Besuch der DPolG-​Bundespolizeigewerkschaft

Bezirksver­band Bay­ern bei der BPOLI Freilassing

Hel­mut Werner, Her­bert Kell­ner, PD Edgar Dom­mer­muth, Sven Stampfl

Am 03.07.2018, besuchte eine Del­e­ga­tion des Bezirksver­ban­des Bay­ern der DPolG Bun­de­spolizeigew­erkschaft die BPOLI Freilassing.

Her­bert Kell­ner (2. Vor­sitzen­der BV Bay­ern), Sven Stampfl (stellv. Vor­sitzen­der BV Bay­ern) und Hel­mut Werner (Vor­sitzen­der OV München) ver­schafften sich vor Ort ein Bild über die zum 01.11.2017 neu ein­gerichtete Bun­de­spolizei­in­spek­tion Freilassing.

In einem aus­führlichen Gespräch mit dem Leiter der Dien­st­stelle, PD Edgar Dom­mer­muth, über den all­ge­meinen Dien­st­be­trieb und der Unter­bringung der Kol­legin­nen und Kol­le­gen in der in Mod­ul­bauweise errichtete Inspek­tion wurde auch auf ver­schiedene Prob­leme eingegangen.

Die zu knapp bemessene Raumka­paz­ität sowohl im oper­a­tiven Bere­ich als auch in der Führungs­gruppe, führen täglich zu Prob­lem­stel­lun­gen. Da die derzeit­ige Raumka­paz­ität am aktuellen Organ­i­sa­tions– und Dien­st­stel­len­paln (ODP) aus­gerichtet ist, und somit alle nicht im ODP berech­neten Tätigkeiten keinen Nieder­schlag im „Raum­soll“ finden, sind Eng­pässe vor­pro­gram­miert. Mit dem in diesem Jahr zu erwartenden Zulauf von Lauf­bahn­ab­sol­ven­ten ist die Unter­bringungska­paz­ität voll­ständig ausgeschöpft.

Neben einer aus­führlichen Besich­ti­gung der Räum­lichkeiten und vie­len net­ten Gesprächen mit den Mitar­beit­ern der BPOLI Freilass­ing, führte der Leiter der Dien­st­stelle auch in die Auf­gaben des aus­ge­lagerten Bere­ichs der Rück­führung im „Zoll­häusl“ ein. Anschließend erfol­gte noch eine Bege­hung der soge­nan­nten „Möbelhalle“.

Bei den Del­e­ga­tion der DPolG ent­stand der Ein­druck, dass es sich trotz aller Widrigkeiten um eine gut har­mon­isierende und kol­le­giale Inspek­tion handelt.