Der Bezirksver­band Bay­ern der DPolG vor Ort!

… in Waldmünchen

Die Ein­satz­be­treu­ung geht wieder weiter … endlich!

Nach rei­flicher Über­legung wurde entsch­ieden, dass — natür­lich unter strenger Ein­hal­tung der Hygien­evorschriften — eine Betreu­ung der Kol­legin­nen und Kol­le­gen im Ein­satz möglich und natür­lich umso erforder­licher ist, um in den schwieri­gen Zeiten auch für Euch da zu sein.

Am Dien­stag, den 16.03.21 besuchte das Betreu­ung­steam der DPolG Bun­de­spolizeigew­erkschaft um Thomas Rudlof die an der deutsch-​tschechischen Grenze einge­set­zten Kol­legin­nen und Kol­le­gen der Bun­de­spolizei in Waldmünchen.

Vor Ort kon­nte sich ein Bild der Sit­u­a­tion an den Kon­troll­stellen gemacht und zahlre­iche Gespräche mit den Ein­satzkräften geführt werden.
Eine kleine Über­raschung gab es für die Ein­satzkräfte am Mor­gen — ein herzhafter Snack von der DPolG Bun­de­spolizeigew­erkschaft.

Und natür­lich: Ener­gyShots, Desin­fek­tion­ssprays, Kugelschreiber und Handwärmer!

Selb­sttest einer Kol­le­gin vor Ort: „Die Hand­wärmer kann man auch im Ein­satzstiefel tra­gen — macht wun­der­bar warme Füße!“

DPolG: Wir an Deiner Seite!

Die Betreu­ung fand unter Ein­hal­tung der gel­tenden Abstands– und Hygien­eregeln statt.

Ein großes DANKESCHÖN an alle Kol­legin­nen und Kol­le­gen für Eure Arbeit.

WIR KOM­MEN WIEDER!