DPolG bewegt: Bezirksver­band Bay­ern spon­sert Laufshirts!

Unser Foto zeigt: (v. l.) H. Stich, C. Hel­gert & PD U. Landgrebe

Dass die DPolG Bun­de­spolizeigew­erkschaft nicht nur gew­erkschaftlich für einen starken Auftritt sorgt, zeigt die Ini­tia­tive des OV Waid­haus und des DPolG Bezirksver­bands Bayern.

Die Bun­de­spolizei­in­spek­tion Waid­haus ist jährlicher Teil­nehmer des Nor­doberpfälzer Fir­men­laufes, mit bis zu 5500 Startern. Damit zählt der NOFI-​Lauf zum größten Laufevent

Für die BPOLI Waid­haus gehen dieses Jahr 24 Teil­nehmer an den Start.

Ein ein­heitliches Auftreten, der am Start befind­lichen Teil­nehmern, war den Ange­höri­gen der BPOLI Waid­haus auf­grund fehlen­der Trikots bis dato voren­thal­ten. Da nicht nur der Aspekt der sportlichen Leis­tung und Zusam­menge­hörigkeits­ge­fühl mit von der Par­tie sind, organ­isierte der Ortsver­band DPolG Waid­haus, zusam­men mit dem DPolG Bezirksver­band Bay­ern, die Aktion „Im Team guad Ausschaun“.

Bei der Über­gabe der Funktions-​Laufshirts, durch den DPolG Ortsvor­sitzen­den Hans Stich, an die Inspek­tion­sleitung der BPOLI Waid­haus, Herrn Polizei­di­rek­tor Uwe Land­grebe, würdigte Stich die Unter­stützungs­bere­itschaft des DPolG Bezirksver­bands Bay­ern, ins­beson­dere der Vor­sitzen­den Thomas Rudlof, Her­bert Kell­ner und Horst Wild­nauer. „Es sei keine Selb­stver­ständlichkeit, dass im vollen Umfang gespon­sert wird, ver­steht sich aber als Bestandteil einer basisori­en­tierten Gew­erkschaft­sar­beit.“, so Stich.

Herr Polizei­di­rek­tor Uwe Land­grebe bedankte sich bei der Über­gabe im Namen aller Beschäftigten der Bun­de­spolizei­in­spek­tion Waid­haus und betonte, dass sich der Ein­satz nicht nur auf den NOFI-​Lauf beschränke. Es gebe genü­gen weit­ere Anlässe. Herr PD Land­grebe wün­schte im diesen Zuge allen Teil­nehmern des NOFI-​Laufes viel Erfolg.