Infor­ma­tions­be­such beim Vor­bere­itungsstab G7-​Gipfel

Am 20.11.2014 besuchten der Vor­sitzende Ernst G.Walter der DPolG-​Bundespolizeigewerkschaft, sowie der Vor­sitzende Thomas Rudlof und der 1. Stel­lvertreter Her­bert Kell­ner des Bezirksver­bands Bay­ern den Vor­bere­itungsstab G7-​Gipfel der Bun­de­spolizei­di­rek­tion München.

Die Gew­erkschaftsvertreter woll­ten sich vor Ort über den Sach­stand der Pla­nun­gen zur Vor­bere­itung des G7-​Gipfels informieren.

Der G7-​Gipfel findet im Juni 2015 in Schloss Ell­mau statt und wird eine Vielzahl von Bun­des– und Lan­despolizis­ten vor große Her­aus­forderun­gen stellen.

In dem zweistündi­gen Gespräch informierte der Leiter des Vor­bere­itungsstabs, PR Ham­mer, über den Kräfteansatz, sowie die Pla­nun­gen zur Unter­bringung und Verpfle­gung der Ein­satzkräfte. Die Gew­erkschaftsvertreter begrüßten aus­drück­lich, dass durch den Vor­bere­itungsstab bere­its rechtzeitig Unterkün­fte für die Ein­satzkräfte angemietet wur­den. Nach derzeit­igem Sach­stand kann davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass alle Ein­satzkräfte in adäquaten Unterkün­ften unterge­bracht sein werden.

Der Vor­sitzende Ernst G. Wal­ter der DPolG-​Bundespolizeigewerkschaft betonte, dass er davon aus­gehe, dass zum Ein­satz des G7-​Gipfels die ersten Toi­let­tenkraft­wa­gen zur Ver­fü­gung ste­hen wer­den. Die DPolG werde nichts unver­sucht lassen, dass diese in aus­re­ichen­der Anzahl beschafft werden.

Ernst G. Wal­ter bedankte sich bei PR Ham­mer für die offene und aus­führliche Infor­ma­tion. Für die Zukunft wur­den weit­ere Gespräche vere­in­bart, um ggf. auf gew­erkschaftlicher Ebene die Arbeit des Vor­bere­itungsstabs unter­stützen zu können.